Von Hexen, Geistern und Verbrechern – ein Rundgang zu den unheimlichsten Orten in Landshut

Foto: Peter Litvai

Die neue Stadtführung zum neuen Buch ( ab 20.10.2021 überall im Handel).

Wo sind die grusligsten Ecken in Landshut? Wo erschien der Teufel in Gestalt eines Ziegenbocks und welch schauriges Ereignis schreckte die Landshuter bei der prunkvollen Hochzeit 1475 auf? Es gibt so einige Dinge in unserer Stadt zu entdecken, die jenseits der üblichen, relativ gruselfreien Begebenheiten liegen.  

Christian Baier, der Autor des im Oktober 2021 erschienen, etwas anderen Stadtführers für Landshut, (ent)führt Sie zu den schaurigsten Orten in der Stadt. Dummerweise mischt sich dabei immer wieder eine etwas eigenartige Kräuterfrau ein, die in vergangener Zeit durchaus als Hexe durchgegangen wäre. Am Ende, bei einem wärmenden Getränk, ist aber alles wieder gut und die Geister sind beruhigt.

Aufgrund der großen Nachfrage finden weitere Führungen statt am:

Samstag, den 27.11.2021

Samstag, den 11.12.2021

Start: Dreifaltigkeitsplatz am Denkmal Herzog Ludwig des Reichen

Uhrzeit: 18:30 Dauer ca. 90 – 100 Minuten

Kosten: 17,50€ inkl. wärmendes Getränk

Anmeldung unter: 0871/922050

Gruppenbuchungen auf Anfrage über diese Homepage christian@baier-landshut.de

Preise:

bis 10 Personen 120€, bis 15 Personen 140€, bis 20 Personen 160€ und ab 21 Personen 180€

Weitere öffentliche Termine sind in Planung.